|

Über eine Schwachstelle in Java nistet sich der Flashback oder auch Flashfake genannte Trojaner auf ungeschützten Macs ein. Virenanalysten zufolge hat die Malware weltweit mehr als 600.000 Rechner infiziert.

Wir zeigen, wie man den Trojaner findet, den Rechner schützt und den Schädling vom Mac entfernt.

1. Den Trojaner mit Flashback Checker aufspüren

Die Frage, ob der Mac bereits von Flashback infiziert ist, beantwortet die schlichte Anwendung Flashback Checker (Download). Nach dem Download wählen Sie den Befehl Check for Flashback Infection. Das kostenlose Programm führt ein Script aus und teilt Ihnen anschließend mit, ob der Rechner infiziert ist oder nicht. Im Fall eines Fundes entfernt Flashback Checker den Trojaner allerdings nicht.

2. Den Mac vor Flashback schützen

Sofern Ihr Rechner nicht befallen ist, sollten Sie ihn vor der Bedrohung schützen. Der einfachste Weg führt bei Mac OS X 10.6 Snow Leopard und 10.7 Lion über die Softwareaktualisierung von Apple.

Klicken Sie dazu links oben auf das Apfel-Symbol und führen den Befehl Softwareaktualisierung aus. Anschließend ist Ihr Mac geschützt. Alternativ können Sie die aktuelle Version von Java für Lion (Download) auch selbst installieren. Nutzern von Mac OS X 10.5 oder älter empfiehlt Apple, Java in den Browsereinstellungen zu deaktivieren.

3. Flashback entfernen

Ist Ihr Mac von Flashback befallen, hilft Ihnen eine Anleitung der Sicherheitsexperten von F-Secure weiter. Das setzt allerdings Kenntnisse im Umgang mit dem Terminal voraus. Einfacher gelingt die Beseitigung von Flasback mit dem kostenlosen Programm Flashfake Removal Tool von Kaspersky (Download). Nach dem Programmstart klicken Sie auf Start scan. Alles Weitere übernimmt die Anwendung automatisch. Auch F-Secure bietet inzwischen mit dem Flashback Removal Tool (Download) ein vergleichbares Programm an.

Download Flashback Checker

Download Kaspersky Flashfake Removal Tool

Download F-Secure Flashback Removal Tool

Via OnSoftware EN.

Kommentare

02/09/14
Ihr Avatar